Weihnachtsfeier 2018

Der Freitag vor Weihnachten ist häufig der Zeitpunkt, zu dem die tripuls’er ausrücken um gemeinsam mit den Kollegen, Partnern und Familien innezuhalten. So auch in diesem Jahr.

Die tripuls Eventmanagerin der Herzen, Kollegin Fabienne, hatte dieses Mal bereits Ende August mit der Suche nach einer geeigneten Location angefangen – immerhin ist das Team in diesem Jahr um sieben Kollegen gewachsen. Schnell war klar: die Partyscheune vom letzten Mal konnte es nicht mehr sein. Am Ende fiel die Wahl auf den Seepark in Niederweimar. Für die Romantiker gab es eine Fackelwanderung dazu, für die Nerds eine ordentliche Carrera-Bahn. Mit diesem Mix begann die Feier.

Best Dressed

Weihnachtsmann Timo

In diesem Jahr stand die Feier unter dem Motto „Kuschelig oder schrill – egal. Hauptsache weihnachtlich.“ Im Wettbewerb um das beste Outfit der Herren räumte Chefnerd Timo voll ab. Kollege Timo, der auf der diesjährigen TYPO3 Certifuncation immerhin im vorbeigehen den Nerd T-Shirt Wettbewerb gewonnen hatte, räumte erwartungsgemäß das Feld ab. Mit gefärbten Echthaar-Bart und dem Coca-Cola Weihnachtsmann Overall war er schlichtweg nicht zu toppen. Zur Belohnung bekam er ein „Kuschelwochenende für zwei“ auf Schloss Romrod :-)

Olga Occupy im Siegerkleid

Bei den Damen ging Kollegin Olga Occuppy als klare Favoritin ins Rennen. Schon seit vielen Jahren setzt die Kollegin modisch stets aufs neue Akzente, gerne auch mit Hut. Dieser Linie blieb sie auch heute treu – und mit einem schwarz-roten Karo-Kleid und einem glitzergrünen Weihnachtspräsent als Kopfbedeckung war ihr der Sieg in der Kategorie der Damen gewiss. Als Siegprämie bekam sie ein Großkaliber-Schießtraining in Butzbach überreicht. Nach anfänglichem zögern, ob da eventuell die Preisumschläge vertauscht wurden, erarbeitete sich die Kollegin, dass sie das Training doch mal ausprobieren würde – zumindest dann, wenn sie mal wieder eine Woche ausschließlich mit (geradezu vergnügungssteuerpflichtigen) Merge-Requests verbracht haben sollte. Tipp: Wer darüber lachen kann, sollte sich bei uns bewerben. Gerne auch initiativ. Echt.

See in Flammen?

Nachdem wir im letzten Jahr bei der abendlichen Party die Boxen der Lokalität im wahrsten Sinne des Wortes gesprengt hatten, war für dieses Jahr etwas mehr Ruhe verordnet worden. Gesittet sollte es zu gehen, geradezu gediegen. Statt ohrenbetäubender Beats stand also eine Fackelwanderung um den Niederweimarer See an. Rund 40 Teilnehmer und 25 Fackeln zogen los. Etwa nach dem ersten Drittel der Strecke stellte sich heraus, dass es zwar recht mild, aber auch ziemlich windig war. Mehrfach lösten sich große und kleine Funken von den Fackeln… und mehr als einmal sah der Autor dieser Zeilen, wie einer der Kollegen recht engagiert einige der größeren Funken am Wegesrand austrat. Das wäre wirklich die Krönung gewesen: letztes Jahr die Boxen, dieses Jahr das Naherholungsgebiet von Niederweimar. Wie dem auch sei: am Ende kamen alle wieder an – und der See stand auch nicht in Flammen.

Credits

An dieser Stelle gebührt unserer Kollegin Fabienne wieder ein großes Lob für die hervorragende Organisation der Feier. Respekt, liebe Kollegin! Herzlichen Dank auch an alle Teilnehmer für den schönen Abend – so macht Firmenweihnachtsfeier Spaß.

Schnappschüsse

Weihnachtsfeier 2018
Rate this post

geschrieben von:

avatar

Kaufmännischer GF, Prediger und Blogger