Aus unserem Newsletter: Renner und Penner 2013

Seit August 2008 halten wir unsere Kunden uptodate – mit unserem ImPuls Newsletter. Monatlich informieren wir gut 750 Entscheider und Webworker in ca. 300 Firmen rund um die aktuellen Internet-Themen, sprechen Empfehlungen aus und liefern konkrete Tipps und Tricks.

Doch bleiben wir ehrlich: nicht alle Themen kommen übers Jahr verteilt gleich gut an. Manches wird gelesen und geteilt, manchmal geht ein Thema aber auch einfach unter. Hier die Analyse der Renner und Penner 2013 – ein Jahresrückblick für Statistikfans.

Die interessantesten Newsletter

Ob ein Newsletter interessant wirkt oder nicht, entscheidet in erster Linie die Betreffzeile. Zur Optimierung der Ansprache arbeiten wir mit einem A/B Testing. Im Ergebnis erreichen wir damit bis zu 5% höhere Öffnungsraten, im Schnitt wird der Impuls von 28.92% unserer Leser nachvollziehbar geöffnet. Über dem Durchschnitt lagen diese Newsletter:

  1. ImPuls 5/2013: Social Media Abmahnungen verhindern, 31.65%
  2. ImPuls 9/2013: FDP, 29.97%
  3. ImPuls 6/2013: Checkliste Unternehmenspositionierung, 29.64%

Die beliebtesten Artikel

Von allen Lesern eines Newsletters klicken beim ImPuls durchschnittlich 17,33% einen weiterführenden Artikel an – und machmal auch ein paar mehr. Besonders gut kamen diese Themen in 2013 an:

  1. Erkenntnisse aus dem Obamacare Website Desaster, 58%
  2. FDP, NPD und Quark, 50%
  3. Google+ Page von tripuls (als Beispiel für ein gutes Impressum auf G+), 48.78%

Sonderpreis „unerwartete Treffer“

Im Editorial oder in einigen Kommentaren weisen wir mitunter auch auf Randthemen hin. Sie werden nie groß beworben, meist nur mit einem Satz und einem Link. Doch obwohl diese Themen für uns „unter dem Radar“ fliegen, belehren uns unsere Leser gelegentliche eines Besseren – und klicken zu hauf. Hier die Gewinner in der Kategorie „Unerwartet“:

  1. Laserfight und Riesenschnitzel (Rückblick auf unseren diesjährigen Betriebsausflug), 31.91%
  2. Der Streisand-Effekt (Was ist das? Wo kommt er her?), 29.03%
  3. Unser alter C-64 (Foto vom frisch installierten Oldie-Computer), 28.57%

Sauerbier! Was keiner haben wollte

Trotz jahrelanger Erfahrung verschätzen auch wir uns mal bei der Themenauswahl. Die Leser nehmen uns das zum Glück nicht krumm, sondern ignorieren die Langweiler-Themen kurz und schmerzlos. Besonders heftig ignoriert wurden im abgelaufenen Jahr:

  1. Fake-Bewertungen bringen hohe Geldstrafen
  2. WordPress 3.6.1 Sicherheitsupdate
  3. Magento richtig eindeutschen

Bitte hier nicht mehr klicken. Wir legen keinen Wert auf Gnadenklicks.

Ausblick

Im Rückblick stellen wir fest, dass die beliebtesten Artikel kaum unterschiedlicher hätten sein können. Handfeste Projekterkenntisse konkurrieren mit einem unterhaltsamen Foto-Patzer und dem leidigen Thema Abmahnungen. Ein wahrlich bunter Strauß – der vielleicht auch schon das Geheimnis ist. Wer seriös informieren will, sollte sich nicht nur auf bierernste Eigenwerbung besinnen. Relevant müssen die Themen sein, belastbar die Information. Und gerne auch unterhaltsam. Denn wie sagte vor über 25 Jahren schon Willy Brandt: „Mangel an Humor ist auch kein Schlüssel zum Erfolg.“

In diesem Sinne empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter gerne zur Lektüre. Hier geht’s zum ImPuls-Archiv und zur Anmeldung (rechte Spalte) – das Abo ist kostenfrei.

Aus unserem Newsletter: Renner und Penner 2013
Rate this post

geschrieben von:

avatar

Kaufmännischer GF, Prediger und Blogger