Kurzfristiger Stabwechsel des Nachts

Um 02.59 Uhr in der Nacht zu diesem Dienstag erreichte mich eine SMS meines Kollegen Andreas Ditze, er könne den Vortrag in Köln auf dem EHI Preismanagement Kongress nicht halten, da er krank wäre. Ob ich den übernehmen könnte.

Glücklicherweise konnte ich. Aber vor allem wollte ich!
Denn das Thema Preisbeobachtung und Pricing im eCommerce liegt mir viel zu sehr am Herzen – bei uns in Deutschland besteht noch immer mächtig Nachholbedarf, was dieses Thema anbelangt.

Nach wie vor ist Aufklärungsarbeit zu leisten. Die handelnden Protagonisten wollen mit unseren Erfahrungen aus der Praxis überzeugt werden, in die professionelle Wettbewerbsbeobachtung einzusteigen – von sich daran anschließenden potenziellen Maßnahmen einmal ganz abgesehen.

Nach den jüngsten Vorkommnissen um einige der größeren dt. Versandhändler, wollen die automatische Preisbeobachtung fast alle, aber nur ein Teil ist aktuell bereit für diese zugegebenermaßen noch recht junge Dienstleistung Budgets fest einzuplanen.
Hier sehe ich meine Aufgabe, den möglichen Nutzwert für potenzielle Anwender herauszustellen.

So war es für mich ein Vergnügen in Köln referieren zu dürfen. Mir hat es großen Spaß gemacht, ich denke dem einen oder anderen Zuhörer ebenfalls. O-Ton: „Ihr Vortrag war aber auch sehr schön und vor allem provokant gewesen“.
Der Veranstalter war erleichtert, dass er nicht kurzfristig umdisponieren musste – also alles im grünen Bereich!

 

 

 

 

 

 

Kurzfristiger Stabwechsel des Nachts
Rate this post

geschrieben von:

avatar

Die charmante Agentur aus Marburg