Der große iPhone Siri Business Check

Im iPhone4s hat Apple ein schickes Feature untergebracht: Siri

Siri ist die persönliche Assistentin im Handy. Sie kann laut Werbung fast alles… E-Mails schreiben, Termine ausmachen und sogar Krawatten binden.

Was für manchen wie eine Spielerei klingen mag, hat durchaus Potenzial fürs Business. Wer eine Mail nur laut denken, nicht aber selber schreiben muss, spart sicherlich etwas Zeit. Grund genug, der Sache auf den Grund zu gehen. Drei Testpacours haben wir für Siri zusammengestellt:

httpv://www.youtube.com/watch?v=MneC3oUAfO0&context=C4a36bd9ADvjVQa1PpcFPAtESJdZl5uQIv5rjfS03WoOJP-7teGj4
E-Mails diktieren, versenden und verwalten + allerlei Schnick-Schnack-Funktionen wie DAX, Wetter und Uhrzeit

httpv://www.youtube.com/watch?v=Ne_28hH6w34&feature=relmfu
Telefonieren, browsen, Termine eintragen, Erinnerung, Notizen

httpv://www.youtube.com/watch?v=lTi-mfYxeIY
Der Hardcore Test: das juristische Diktat

Der Test hat unterm Strich ganz brauchbar funktioniert. Siri ist noch nicht perfekt, aber sie wird besser. Die Vision, dass zukünftig für Webrecherchen und E-Mails gar keine Tastatur mehr nötig ist, begeistert jedenfalls nicht nur die Star Trek Fans bei TriPuls.

Ein Wermutstropfen aber bleibt: Siri verarbeitet jedes gesprochene Wort auf der großen Apple-Serverfarm in Cuppertino, Kalifornien. Obwohl Apple verspricht, die Sprachdaten nur für die Verbesserung der Servicequalität zu gebrauchen, lässt sich natürlich nicht ausschließen, dass damit auch anderweitiger Unfug betrieben wird. Wieviel man seinem Telefon anvertrauen möchte, muss jeder für sich entscheiden.

Rate this post

geschrieben von:

avatar

Kaufmännischer GF, Prediger und Blogger

1 Kommentar zu “Der große iPhone Siri Business Check”

  1. Hier noch ein Hinweis an die Samsung Galaxy Fraktion: S-Voice ist keine Alternative zu Siri. http://www.golem.de/news/samsung-galaxy-s3-siri-braucht-sich-nicht-zu-fuerchten-1205-92087.html

Hinterlasse eine Antwort

Nachricht