Google Maps wird kostenpflichtig

Im Entwickler-Blog der Google Maps Macher wurde es kürzlich ernst. Die Botschaft an alle lautete: wir werden kostenpflichtig.

Wer ab Januar 2012 mehr als 25.000 Seitenaufrufen pro Tag hat, soll laut Google je 8 US$ pro 1.000 weiterer Aufrufe zahlen.

Es steht zu erwarten, dass die OpenStreetMap oder auch der Kartendienst von Bing durch Googles Entscheidung deutlichen Zulauf erhalten werden. Wie lange diese dann jedoch noch kostenfrei sind, vermögen wir nicht zu sagen.

Mehr zur Umstellung bei Google Maps lesen Sie auf:

www.googlewatchblog.de/2011/10/ab-anfang-2012-google-maps-api-wird-kostenpflichtig/

„25.000 Aufrufe pro Tag klingt viel, ist es aber nicht. Wir reden hier von Impressions, nicht von Visits.
Mein Tipp: überprüfen Sie den Traffic auf Ihrer Website.“
Henryk Liebezeit, Geschäftsführer
Rate this post

geschrieben von:

avatar

Technik GF und PHP-Haudegen

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Nachricht